Luftschraube

So entsteht eine Negativform von Luftschrauben

Folgende Materialien werden verwendet:

  • 1 Stk. Laminatboden für glatte Oberfläche

  • Grundierwachs

  • Folientrennmittel

  • Modelliermasse

  • Epoxidharz

  • Baumwollflocken

  • Kohlefaserschnitzel 3mm

  • GFK-Matte 80 und 163g

  • Kohlerovings

  • M6 Schrauben und Einschlagmuttern

  • Luftschraube

Als erstes wird mit den Pinsel das Folientrennmittel auf den glatten Laminatboden eingestrichen.

Lassen es gut trocknen..

Danach klebt man die Luftschraube mit einen Tropfen Sekundenkleber auf das Brett.

Jetzt wird die Modelliermasse aufgetragen, zwar genauso viel das die Hälfte der Luftschraube herausragt.

Da das Brett groß genug ist können gleich zwei oder mehrere Luftschrauben gleichzeitig gemacht werden.

Jetzt nochmal alles sauber mit Folientrennmittel einstreichen und gut trocknen lassen, besser ist es diesen Vorgang mehrmals  zu wiederholen.

Wenn jetzt alles gut getrocknet ist, kann das Laminieren gestartet werden.

Epoxidharz mit Baumwollflocken vermischen, dass eine sehr zähe Masse entsteht. Mit den Pinsel dick auftragen und darauf achten das keine Luftblasen eingeschlossen werden. Das ganze ca. gut eine Stunde anziehen lassen. Jetzt könnt ihr mit denn GFK Lagen beginnen aufzulegen und zusätzlich mit dünnen Epoxidharz nebenbei einstreichen. Zuerst mit feinen GFK und das grobe GFK zum schluss drauf. Ihr könnt zusätzlich noch einen Kohleroving mit einharzen um das ganze ein bisschen zu versteifen weil die beiden Hälften immer wieder auseinander genommen werden. Danach 24 Stunden trocknen lassen.

 

 

 

 

Nach 24 Stunden mit einer Spachtel vom Brett lösen. Alles ordentlich mit warmen Wasser reinigen und trocknen lassen.

 

 

 

Alles wieder mit Folientrennmittel einpinseln und trocknen lassen. Danach wieder mit Epoxidharz und mit eingemischten Baumwollflocken das ganze schön dick auftragen und ca. eine gute Stunde antrocknen lassen.

 

 

Nach einer guten Stunde könnt ihr Kohlefasserschnitzel auftragen damit das ganze ein wenig verstärkt wird. Jetzt wieder die feine GFK Matte drauf und zum Schluss die grobe GFK Matte drüber und bei jeder Lage immer schön mit dünnen Epoxidharz einstreichen. Zum Schluss wieder Kohleroving mit einharzen.

 

Danach alles ausschneiden.

Wieder alles ordentlich reinigen.

Löcher bohren, Schrauben durch und Einschlagmutter hinten drauf.

 

Die Einschlagmuttern hinten verharzen.

Fertig !

Diese Bauweise funktioniert bei mir recht gut.